Robust, leicht und formvollendet

Der beste Designer: Die Natur.

Ein Blick auf die einzigartige Geometrie von Bienenwaben zeigt, wie die Natur den Leichtbau perfektioniert hat. Hier trifft effiziente Raumnutzung auf enorme Stabilität. So wirken denkbare Belastungen nicht etwa punktuell, sondern werden über die Wabenwände auf die gesamte Kabinenkonstruktion verteilt – Die konkreten Beziehungen der Innenwinkel dieser Form machen die gesamte Struktur so stabil. Wir haben uns die Natur mit dieser effizienten Bauweise zum Vorbild genommen und integrieren für die Fertigung unserer leichten Shelter Funktionalität in eine neue Ästhetik. Die klaren Linien und gerundeten Elemente unserer Shelter lassen dabei an einen fein geschliffenen Diamanten denken. Unser einzigartiges Design setzen wir auf Basis unserer entwickelten Formenbautechnologie mit Präzision formvollendet um.

Wenn Idee und Design konkrete Gestalt annehmen

Innovation und Herausforderung als Triebfedern: Aus anfänglichen Planungen und Entwürfen entstanden mit viel Fingerspitzengefühl, Erfahrung und dem Bewusstsein über die Grenzen des technisch Machbaren die Formen für unsere Shelter.
Wir fertigen stets mit einem Set von Formen, welche so kombinierbar sind, dass wir die Maße unserer Shelter in Länge und Breite skalieren können. Dies schafft uns die so wertvolle Flexibilität für eure individuellen Wünsche. Die Formenbautechnologie findet sich auch in unserem Klappen- und Türenbau wieder. Auch diese fertigen wir basierend auf unseren dafür entwickelten Formen über das mehrstufige Vakuuminfusionsverfahren. Unser Anspruch ist es, die formschönen und -schlüssigen Konturen unserer Shelter bis ins kleinste Detail zu realisieren.

Fordert uns heraus – auch Sonderlösungen oder -funktionen bringen wir für euch durchdacht in Form.

Was macht unsere Shelter so einzigartig und leicht?

Circa 320 kg leer bringen unsere Shelter auf die Waage und sind damit nicht nur echte Leichtgewichte, sondern zugleich hochfest und extrem robust. Wie wir das schaffen? Im Kontrast zu anderen Kabinenherstellern fertigen wir unsere Shelter als Monocoque mit einer vollwertigen Wandstärke von 43 mm. Der Einsatz geordneter GFK- oder CFK-Strukturen und hochwertigster Epoxidharze im mehrstufigen Vakuuminfusionsverfahren garantieren uns und euch einen hochfesten Leichtbau im Ergebnis.

Tempern

Nach jedem Arbeitsschritt werden unsere verwendeten faserverstärkten Kunststoffe einem Temperverfahren unterzogen, wodurch sie ihre optimale Festigkeit erhalten. Unsere Shelter sind damit final absolut formstabil, temperaturbeständig und homogen in ihrer Oberfläche. Dieses aufwendige Fertigungsverfahren gewährleistet ihre lange Lebensdauer, auch unter extremen Bedingungen und Einflüssen.

Isolierung

Während sich unser Innenraum auch bei hohen Außentemperaturen wenig aufheizt, garantieren wir in kalten Regionen mit unserem Konvektionsheizsystem nicht nur Wintertauglichkeit, sondern ein Gefühl wie zu Hause. Unsere höhentauglichen, thermoverglasten Echtglasfenster schaffen ein Höchstmaß an Isolierung, lassen viel Licht herein und halten klimatische Belastungen draußen.

Innen wie außen

Durch unser Fertigungsverfahren entstehen nicht nur außen sondern auch innen perfekte Oberflächen. Außen erhalten unsere Shelter mit dem robusten, UV-beständigen Strukturlack ein einzigartig seidenmattes Finish, das den Elementen standhält. Unseren fugenlosen Innenraum beschichten wir mit einem hochwertigen mattweißen Mikroeffektlack und können so auf unpraktikable Auskleidungen verzichten.

Überblick

  • Nahtlose Monocoque-Kabinen aus GFK oder CFK
  • Kompakte Außenmaße mit L 3,70m x B 2,25m x H 2,00m
  • Spezialoberflächenbeschichtungen mit herausragender Robustheit bei gleichzeitig leichten Reinigungseigenschaften
  • Panoramadach und großzügige Seitenfenster in höhentauglicher Echtglasausführung
  • Fahrerhausdurchstieg und Sicherheitstür
  • Gesamtgewicht auf Basis des Unimog 1300 L ca. 5,4 t – abreisefertig befüllt und beladen ca. 6,4 t mit idealer Achslastverteilung von 50:50

Um ein technisch überzeugendes, leichtes Gesamtkonzept aus Trägerfahrzeug und Shelter zu schaffen, verzichten wir auf einen überdimensionierten Wohnbereich. Dieser verspricht oft mehr Komfort als er einen in der Praxis spüren lässt. Deutlich spürbar hingegen ist die damit verbundene Einschränkung im Fahrverhalten und nicht zuletzt auch in der Freiheit, faszinierende Landschaften „off the road“ zu entdecken.

Unser Gefühl für die Formensprache spiegelt sich auch in der Innenraumgestaltung unserer Shelter wider. Mit Herz und Leidenschaft lassen wir Einzigartiges und Besonderes entstehen und setzen beim Möbelbau nicht nur auf eine durchdachte und funktionale Leichtbauweise, sondern auch auf formschöne Lösungen mit feinen Details. Viel Licht, klare Linien und Strukturen sowie hochmatte Oberflächen in Kombination mit lebendigem, warmen Rüsterholz geben dem Raum Tiefe und Leichtigkeit. Das separate Bad schafft wertvolle Privatsphäre. Hier kombinieren wir edles Teakholz mit robustem Mineralwerkstoff und vereinen so hochwertigste Materialien, Funktionalität und zeitlose Ästhetik.

Überblick

  • 2,00m x 1,65m Bett mit Ausziehfunktion
  • Bad mit Dusche und Kassetten- oder Trenntoilette sowie zusätzlicher Außendusche
  • Innen- und Außenküche mit Gaskochfeldern
  • Trinkwasserfilteranlage und 180 Liter Frischwassertank
  • 90 Liter Abwassertank
  • 80 Liter Kompressorkühlschrank
  • 16 Liter Warmwasserboiler
  • 12 Volt und 230 Volt Bordnetz mit Solarmodulen
  • Komfortable Warmwasserheizung

Um einen formschlüssigen und flexiblen Verbund aus Basisfahrzeug und Shelter zu realisieren, adaptieren wir die Fahrzeuge für ihren neuen Einsatz als Expeditionsmobil. Unser Fokus bei der Planung und Konstruktion der Kabinen liegt von Beginn an darauf, die Geländegängigkeit und den Fahrkomfort der Basisfahrzeuge zu erhalten. Dabei entwickeln und fertigen wir für das jeweilige Trägerfahrzeug die passgenaue schwerpunktoptimierte Aufbaulagerung als uneingeschränkt dynamischen 4-Punkt-Zwischenrahmen aus hochfestem, feuerverzinkten Rahmenstahl in Leichtbauweise.

Für unsere Shelter eignen sich unterschiedliche Trägerfahrzeuge verschiedenster Hersteller. Letztlich entscheidet ihr auf Basis eurer persönlichen Präferenzen mit Blick auf Größe und Gewicht des Fahrzeugs, seinen Einsatzzweck, die Geländegängigkeit sowie Fahrkomfort und Kosten.

Wir übernehmen Basisfahrzeuge vom Typ Unimog 1300L aus den Beständen der Bundeswehr oder vergleichbaren Ursprungs. Mit viel Erfahrung und Sachkenntnis restaurieren wir diese Fahrzeuge aufwändig gemäß einer Werksinstandsetzung, so dass ihr im Ergebnis ein technisch perfekt abgestimmtes Fernreisefahrzeug übernehmt. Darüber hinaus nehmen wir an sinnvoller Stelle zeitgemäße und erforderliche Verbesserungen und Modifikationen vor. Dabei setzen wir auf:

  • Unimog 435 U 1300 L Turbodiesel ab EZ 1987
  • KM-Laufleistung zwischen 5.000 und 60.000 km
  • optimierte Einspritzpumpe und moderate Leistungssteigerung auf 175 PS, Vmax 100 km/h
  • Leergewichtsoptimierung
  • L 6,00m x B 2,30m x H 3,20m
  • Bereifung Michelin XZL 365/80R20, feingewuchtet
  • Schalldämmung und Neuauskleidung der Fahrerkabine
  • Einbau von Klimaanlage, Sitzheizung, Rückfahrkamera
  • Umbau auf 2 x 220 Liter Kraftstofftankvolumen und 55 Liter Brenngastank
  • Umbau Kühlkreislauf zur Warmwasserversorgung und Heizung im Wohn- und Schlafbereich inkl. höhentauglicher Wasserstandheizung